/
LUXURY BUSINESS DAY 2013
/

DER LUXURY BUSINESS DAY 2013


Luxus in Zeiten des Internet? Ist dies überhaupt möglich? Und wie sehen die Onlinestrategien erfolgreicher Luxusmarken aus? Diesen Fragen ging der diesjährige Luxury Business Day nach, der in Zusammenarbeit mit INLUX, Journal International und Ernst & Young in München veranstaltet wurde.

Rund 150 Gäste folgten den Ausführungen der Referenten von Firmen wie BMW, Noerr LLP, DEDON oder der MHK Group und den erhellenden Analysen des Instituts für Luxus und der Munich Business School. Dabei wurde klar, dass am hochkarätigen Onlineshopping kein Weg vorbei führt, auch wenn immer noch Berührungsängste bestehen. Doch da die Konsumgesellschaft in einem dramatischen Umbruch begriffen ist, ist die Aura des Luxus aus der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken.

Die Teilnehmer, ob von Escada, Hauck & Aufhäuser, Richmont, Marc O' Polo oder Estée Lauder diskutierten heftig über das Verhältnis von Content undVerkaufsstrategien. Schnell wurde klar, dass jedes Branding moderne Vertriebsstrukturen - und somit eben auch die Möglichkeit des Online-shoppings auch für Luxusmarken - voraussetzt. Und schon drei Tage nach diesem erfolgreichen und erhellenden Get-together überraschte der weltgrößte Onlinehändler Amazon mit der Nachricht, dass ab sofort auch Luxusuhren bei ihm zu bestellen seinen. Perfekter hätte das Timing nicht sein können!



PETRA-ANNA HERHOFFER, INLUX und GERD GIESLER, JOURNAL INTERNATIONAL
„Begrüßung“info
HOLGER LIETZ, American Express
„Open Source Luxus – Online-Strategien für den vernetzten Luxus-Shopper“
VERA KNÖTGEN, Marketing Director Journal International
„Luxury Consumer Insights: Online Shopping aus Sicht echter Luxuskonsumenten“
HENRIK WENDERS, BMW AG
„BMW i – Next Premium in Form des BMW i8 und dessen neuer Online-Sales-Channel“
DR. CHRISTIANE ZEDELIUS, Noerr LLP
„Luxury Interactive – Positionierung einer Luxusmarke im Onlinevertrieb“
FLORIAN HUBER, Ernst & Young und DR. ANDREA BOOKHAGEN, INLUX / Institut für Luxus
„TOP 50 Deutsche Luxusunternehmen – neu und noch besser gerankt" Außerdem: Ergebnisse der Studie Luxuskonsumenten 2013
PODIUMSDISKUSSION, Moderation: Andreas Lukoschik
„Unabhängig oder konzerngeführt - wie gelingt Wachstum am besten?" Brancheninsider diskutieren."
KATJA BRANDT, DEDON GmbH
„Luxus-Outdoor-Mobiliar online: Digitale Touchpoints zur Markenbildung und Vertriebsunterstützung“
DR. DANIEL C. SCHMID, MHK Group AG / musterhaus küchen Fachgeschäft
„Online-Shop mit USP: Marken-Küchengeräte mit Service vom Fachmann“
SIEMS LUCKWALDT, Lucky Inc. Media
„Look at ME: Modeblogs – Symptome der Krise oder Medienzukunft?“
CHRISTOPHE CAIS, Albatross Global Solutions
„Consumer Insights - The Journey of a luxury buyer"
PIA SCHWARZ und VICTORIA WEIL, Munich Business School
„Emotion durch kreative Leistung – Was digitalen Luxus sinnlich macht“
BENEDIKT STREB, Munich Business School
„Digital Score Card“
GEORG SCHMIDT SAILER und MAXIMILIAN HEMMERLE, RenéSim
„Exklusiver Schmuck online? Das geht nicht!“
PAUL WOOD, Senior Partner Ernest & Young
„Online Strategies of established Luxury Brands“