/
Erfahrung ist das neue Gold: Luxusmarkt steht vor Herausforderungen
/

 

Luxusexpertin Petra-Anna Herhoffer und Luxuszielgruppen-Spezialist Gerd Giesler veröffentlichen anlässlich des anstehenden LBD Luxury Business Day ein Thesenpapier zu Herausforderungen und Trends des Luxusmarkts

 

München, 29.04.2016. Mit einem Thesenpapier zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen auf dem Luxusmarkt läuten Luxusexpertin Petra-Anna Herhoffer vom Inlux Institut und Luxuszielgruppen-Spezialist Gerd Giesler von der Verlagsagentur Journal International den LBD Luxury Business Day 2016 ein, der Anfang Juni in München stattfindet. „Der Luxusmarkt steht weltweit vor großen Herausforderungen. Immer schneller werdende Produktionszyklen, wechselnde Trends und die zunehmende Digitalisierung stehen gegenüber dem Wunsch nach Nachhaltigkeit, authentischen Produkten sowie der Sehnsucht nach Ruhe“, sagt Herhoffer. So zielen auch einige ihrer Kernthesen auf diese Widersprüche ab.

Die Digitalisierung prägt den Luxusmarkt in Form eines Konsumenten-Paradoxons.

Auf der einen Seite wollen Konsumenten ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot erhalten, auf der anderen Seite ist die Berechenbarkeit ihres Kundenverhaltens durch die Möglichkeiten der Digitalisierung wie Predictive Analytics jedoch unerwünscht. Diese Gegensätze gilt es, für Luxusmarken zu vereinbaren. „Diskretion bei maximaler Identifikation von Kundenbedürfnissen ist ein Schlüssel zum Erfolg“, so Herhoffer.

Luxusprodukte sind durch ihre lange Lebenszeit nicht nur nachhaltiger, sie wirken auch identitätsstiftend.

Luxusprodukte stehen im Gegensatz zu Produkten, die ausgetauscht werden bevor sie kaputt gehen. „Der deutsche Luxuskonsument wird durch seinen verantwortungs- und wertebewussten Umgang mit Luxusgütern zur Leitfigur im weltweiten Luxusmarkt. Er steht für bewussten Konsum und damit für Nachhaltigkeit und Souveränität“, erklärt Giesler. Heute, wo ein Beziehungsaufbau zu den Waren kaum noch möglich ist, spielen Luxusprodukte eine besondere Rolle: Sie werden durch ihre langanhaltende Nutzung und damit verbundene Erinnerungen und Emotionen ein Teil des Ichs.

Immobilien sind hochbegehrlicher Investitionsluxus.

Immobilien mit hochwertiger Formensprache, erstklassiger Bauqualität und technischen Features genießen internationale Begehrlichkeit. Herhoffer: „Mit professionellem Immobilienmarketing werden auch bestimmbare Immobilien zunehmend zu Luxusobjekten.“ Bei Einstiegspreisen ab einer Million Euro in Deutschlands Kernstädten können sich Käufer laut Herhoffer in immer höherem Maß Exklusivität, Prestige und vor allem komfortables Wohnen und Leben sichern.

Das gesamte Thesenpapier mit allen 15 Thesen von Petra-Anna Herhoffer findet sich hier: http://www.luxury-business-day.com/presse

Weitere Informationen zum Event sowie das aktuellste Programm finden Sie unter www.luxury-business-day.com.

 

 Über den Luxury Business Day:

Seit 2011 hat sich der LBD Luxury Business Day mit jährlich 150 Teilnehmern zu der in Deutschland federführenden Luxuskonferenz etabliert. Unternehmer, CEOs und Führungskräfte aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Digital kommen in München zum Austausch von marktrelevanten Themen zusammen. Veranstaltet wird der LBD Luxury Business Day von dem Münchener Beratungs- und Trainingsunternehmen INLUX und dem auf Kommunikationslösungen spezialisierten Verlag Journal International. Zur Qualität der Veranstaltung tragen folgende Partner bei: EY (Ernst & Young), der Markenverband mit seinem Forum Luxus.Marke.Lebensstil, die Anwaltskanzlei Noerr LLP, das Researchunternehmen Albatross Global Solutions sowie die Modezeitschrift Harper’s Bazaar.

Pressekontakt:

scrivo PublicRelations GbR
Lilla Lázár
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 12
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail:
Lilla.Lazar@scrivo-pr.de
Internet: http://www.scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt:
Julia Riedmeier
Stievestraße 9
80638 München
Telefon: + 49 176 96 57 27 54
E-Mail:
jr@inlux.biz
Internet: http://www.luxury-business-day.com